Konzert

Datum:
16.02.2018
Uhrzeit:
20:30 Uhr
Preis:
VVK: 10€ / AK: 12€

Konzert

Datum:
16.02.2018
Uhrzeit:
20:30 Uhr
Preis:
VVK: 10€ / AK: 12€

Details

Was man liebt, betrachtet man lange. Pamela Méndez liebt das Leben. Ihrer ersten EP als Independent-Artist erarbeitet die Singer-Songwriterin eine Grundlage für eine anstehende Auseinandersetzung mit gesellschaftskulturellen Wert-Haltungen.

Was man liebt, betrachtet man lange. Pamela Méndez liebt das Leben. Ihrer ersten EP als Independent-Artist erarbeitet die Singer-Songwriterin eine Grundlage für eine anstehende Auseinandersetzung mit gesellschaftskulturellen Wert-Haltungen. Eine Reise, die erst ein mal nach Innen führt. Sie sagt: Erst wenn wir uns mit der Vergänglichkeit des Lebens konfrontieren, können wir eine klare Haltung zu unserem eigenen Leben aufbauen.
Diesen Prozess sieht sie als die Voraussetzung, um in Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs, mündige Entscheidungen treffen zu können. Was auch immer auf uns zu kommt: Méndez hat noch einiges mit uns vor.

„Time“ liefert uns die Ausgangslage: Den Fakt des Todes, den wir mit allen Lebewesen gemeinsam haben. Denn Arroganz hat keine Daseinsberechtigung mehr. Nun können wir anfangen. Entstanden ist ein vielschichtiges Werk. Durch die enge Verflechtung von Text und Arrangement kam es zu einem intimen und organischen Soundbild oder wie es der GRAMMY-Award-Träger und Produzent David Odlum zu sagen pflegt: «3D-Musik.» Begleitet von Nicolas Stockers grenzenlosem Schlagzeugspiel, den geschmackvollen Nuancen von Luzius Schulers prägenden Synthesizerklängen, Adrien Guernes unausweichlichem Groove und Pamelas eindringlich gereiften Stimme, wenden sich die Songs direkt an die Herzen und vermitteln einen Optimismus, der von grossem Selbstvertrauen zeugt.