Lesung

Datum:
13.12.2021
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Preis:
VVK: 6€

Details

Zum dritten und letzten Teil von Über der Kimmung haben wir Dominik Dombrowski (Bonn) und Kathrin Niemela (Passau/Regensburg) eingeladen. Beide lesen aus ihren neuesten Gedichtbänden. Adrian Kasnitz stellte sie vor. Dominik Dombrowski, geboren 1964 in Waco (Texas) und aufgewachsen in Biarritz (Südfrankreich), studierte Philosophie und Literaturwissenschaften. Nach Gelegenheitsjobs als Nachtschichtleiter, Kellner in Thailand und Florist […]

Zum dritten und letzten Teil von Über der Kimmung haben wir Dominik Dombrowski (Bonn) und Kathrin Niemela (Passau/Regensburg) eingeladen. Beide lesen aus ihren neuesten Gedichtbänden. Adrian Kasnitz stellte sie vor.

Dominik Dombrowski, geboren 1964 in Waco (Texas) und aufgewachsen in Biarritz (Südfrankreich), studierte Philosophie und Literaturwissenschaften. Nach Gelegenheitsjobs als Nachtschichtleiter, Kellner in Thailand und Florist in einem Schnäppchenmarkt lebt er heute als Autor und Freier Lektor in Bonn. 2015 war er Finalist beim Lyrikpreis München (2015) und Stipendiat des Künstlerhauses Edenkoben, 2014 gewann er den postpoetry Lyrikpreis. Zuletzt erschienen die Erzählung ‚Künstliche Tölpel‘ (parasitenpresse 2019) und der Gedichtband ‚Ich sage mir nichts‘ (edition azur 2020).
Kathrin Niemela, geboren 1973 in Regensburg, lebt in Passau und Regensburg und ist unterwegs als Lyrikerin und Markenbotschafterin. Sie studierte Betriebswirtschaft in Regensburg und Paris. Bisher erschienen ihre Gedichte in Anthologien und Literaturzeitschriften. ‚wenn ich asche bin, lerne ich kanji‘ ist ihr erster Lyrikband. Zuletzt ist sie mit dem Jurypreis beim Irseer Pegasus für den im Band enthaltenen Zyklus ‚die süße unterm marmeladenschimmel‘ ausgezeichnet worden.

Es gelten die Regeln von 2G+ mit tagesaktuellem Test.

Der Abend wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.