Konzert

Datum:
21.11.2017
Uhrzeit:
20:30 Uhr
Preis:
VVK: 10€ / AK: 12€

Konzert

Datum:
21.11.2017
Uhrzeit:
20:30 Uhr
Preis:
VVK: 10€ / AK: 12€

Details

Das neue Album I Dreamed An Island des in der Provence beheimateten britisch-italienischen Singer-Songwriters Piers Faccini basiert auf seinem Traum einer Reise durch die Stürme der Angst und Intoleranz in der Welt, hin zu einem imaginären sicheren Hafen. Dieser Hafen existierte im 12. Jahrhundert auf Sizilien tatsächlich für eine flüchtig-kurze Zeit. An der Wegscheide der […]

Das neue Album I Dreamed An Island des in der Provence beheimateten britisch-italienischen Singer-Songwriters Piers Faccini basiert auf seinem Traum einer Reise durch die Stürme der Angst und Intoleranz in der Welt, hin zu einem imaginären sicheren Hafen. Dieser Hafen existierte im 12. Jahrhundert auf Sizilien tatsächlich für eine flüchtig-kurze Zeit. An der Wegscheide der westlichen, arabischen und byzantinischen Kulturen lebte auf dieser Insel die fortschrittlichste und aufgeklärteste Gesellschaft Europas im Mittelalter.

Das Album zeichnet ein modernes Bild dieses einmaligen Moments der kreativen Zusammenarbeit verschiedener Völker und Glaubensgemeinschaften und feiert die kulturelle Vielfalt auch durch die Nutzung verschiedener Sprachen wie Englisch, Französisch, Arabisch und italienischen Dialekten. Die Musik auf dem Album bewegt sich zwischen den Welten und Zeiten – elektrische Gitarren kommunizieren mit einer barocken Viola D’amore, eine Oud antwortet einem mittelalterlichen Psalter und eine marokkanische Gimbri pulsiert trancehaft zu einem Schlagzeug.

So ist der Sound eines portugiesischen Madrigals in Faccinis imaginärem Hafen nahe der arabischen Makam-Musik und Worte in englischer Sprache werden zu gesungenen Mikrotönen gesetzt, die man aus türkischen Taksim-Stücken kennt. Die Genres werden überschritten und verwandelt: John Martyn in Ali Farka Touré, Pentangle in eine tunesische Hochzeitsband und eine sizilianische Chaconne in ein Tuareg-Wüstenriff.